Montag, 15. Februar 2016

S/W Fokus am Montag und Rosmarin

für den S/W-Fokus  am Montag, bei Christa von "What I Love" habe ich heute wieder was aus meinem Garten bzw. jetzt aus dem Gewächshaus und dort blüht der Rosmarin immer ganz früh im Jahr.
Für den S/W Fokus habe ich einen kleinen Ausschnitt gewählt und verschiedene Bearbeitungen gemacht.














Rosmarin ist einer meiner Lieblingskräuter und ich freue mich riesig über meine Pflanze in einem großen Kübel die ich seit 5 Jahren habe und die ich immer gut durch den Winter bekomme und auch immer wieder abschneiden kann für Allerlei.
Im letzten Jahr habe ich aus den zarten Rosmarinblüten ein Salz gemacht und zwar die Blüten gesammelt, getrocknet und mit "Fleur de Sel" vermischt, ein ganz feiner Rosmarinduft haben diese Blüten und geben einen milden Geschmack ab.

Für den S/W Fokus am Montag bei Christa von "What I love" und den:


Liebe Grüße
Ingrid

Kommentare:

  1. Rosmarin, liebe Ingrid, darf in keiner Küche fehlen, das ist meine Meinung! Mein Mann sagt immer, wenn ich die Gewürzdose mit dem edlen Kraut in den Händen halte: "Na, gibt es wieder Tannennadeln?" *g*
    Aber auch er liebt den Geschmack von Rosmarin an vielerlei Speisen.
    An dein Rosmaringewürzsalz vom letzten Jahr kann ich mich noch sehr gut erinnern.

    Deine Bearbeitungen sind dir alle wieder gut gelungen.:-)
    Die zarte lilafarbene Blüte mit etwas Grün in der 1. Bearbeitung sieht richtig apart aus.:-)

    Liebe Grüße und eine schöne neue Woche für dich
    Christa

    PS Die beiden Lindheimer Störche sind seit etlichen Jahren ganzjährig da. :-)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Ingrid,
    wie Christa schon schreibt, Rosmarin darf in keiner Küche fehlen. Ich habe noch nie eine Blüte an einem Strauch gesehen.
    Deine Fokusbearbeitungen sehen alle super aus, das zweite und vierte wären meine Favoriten.

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ingrid, der Rosmarin gehört neben dem Bohnenkraut, dem Lavendel und der Minze auch zu meinem Lieblingskraut. Ich beneide Dich fast ein wenig, dass Dein Rosmarin so wundervoll blüht. :) Leider besitze ich kein so glückliches Händchen, mir geht der Rosmarinstock regelmäßig ein.
    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
  4. Ist ja erstaunlich, dass er bei dir schon blüht, liebe Ingrid. Und wie gesund frisch er aussieht *staun*. Für mich wäre es schon ein großer Erfolg, wenn ich ihn über den Winter bekommen würde. Ich habe mir wieder einen neuen gekauft, weil der alte ganz vertrocknet war. Egal, ob ich ihn in den Garten pflanze oder im Haus im Topf überwintere, das wird nichts *traurigKopfschüttel*. Mein liebstes Rezept damit sind Rosmarinkartoffeln. Das mit dem Salz hört sich gut an.

    ♥∗✿≫✿≪✿∗♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  5. bei uns steht auch ein Rosmarinstock am Küchenfenster. Sogar auf dem Balkon hält sich der vom vergangenen Sommer noch ganz gut.
    Ich mag Rosmarin sehr gerne - und freue mich dass du die Blüten in den Fokus genommen hast. Überhaupt gefallen mir alle deine Bilder -
    und auch dein Tipp mit dem Rosmarinsalz. Danke :-)

    herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen