Montag, 21. November 2016

S/W Fokus am Montag "Gewürzmischung"

Heute für den S/W Fokus bei Christa von "What I love" eine Gewürzmischung,die ich zusammengestellt habee für "Würzige Walnüsse".
Es ist ja die Jahreszeit der Gewürze und es duftet nach vorweihnachtlicher Bäckerei mit vielen Aromen. Ich muss gestehen bei mir werde das ganze Jahr viele Gewürze verwendet, sei es zum Kochen oder Backen, klar im Sommer ist vieles mit frischen Kräuter aus dem Garten zusammen gemixt. Jetzt in der kalten Jahreszeit doch mehr die herrlichen Gewürze aus fernen Ländern, verstärkt für heißen Apfelsaft mit Zimt oder viele nehmen gerne einen Glühwein, was wäre der ohne Gewürze. Gerne mache ich auch von unseren frischen Walnüssen "Gewüznüsse", die gerne so zwischendurch geknabbert werden.
Die Gewürzzusammenstellung aus frischem Ingwer, Kardamom, Zimt, Rohrzucker, Salz, Nelken, Vanille und Kampot Rouge (feine Pfefferkörner) für den S/W Fokus.







Die fertigen Gewürzwalnüsse mit Fokus:


Und Walnuss "Natur" mit Fokus:
   


Schaut mal bei Christa vorbei beim:

Herzliche Grüße
Ingrid

Kommentare:

  1. Die Fotos sehen sehr interessant aus. Das Rezept von den Gewürznüssen habe ich mir auch angesehen, lecker.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Ingrid,

    ich stimme dir zu, ohne Gewürze geht in der Küche gar nichts. Ich arbeitete ja Jahre lang als Einkaufsleiterin für einen Gewürzhersteller und habe diese edlen Produkte weltweit eingekauft, so natürlich auch alle Pfeffersorten, die auf dieser Erde wachsen.
    So viele gibt es gar nicht, aber je nach Gebiet sind sie geschmacklich doch unterschiedlich. Schmunzeln muss ich immer über den roten Pfeffer, der als solcher angeboten wird, obwohl es die Früchte des Berberitzenstrauches sind.

    Du hast heute jedoch den echten roten im Gepäck und er verdient es, in den Fokus genommen zu werden. :-)
    Deine Fokusbearbeitungen sind heute so vielfaltig und mir gefallen alle sehr gut.:-)

    Jetzt schnappe ich mir schnell eine Gewürzwalnuss, denn die sieht einfach zu verführerisch aus. Du hast stets so großartige Ideen und das Rezept habe ich mir gleich abgespeichert.

    Ich backte am Freitag einen gedeckten Apfelkuchen mit Walnüssen und Marzipan.
    In der kalten Jahreszeit hat man wirklich wieder mehr Lust auf schöne Gewürze, sie wärmen ja auch. :-)

    Ingrid, danke noch für die Info der Wasserbüffeln auf dem alten Flugplatz bei Büdingen.
    Den Besitzern, Siegfried und Veit (Sohn) Leinberger, die ja in Ortenberg zu Hause sind, gehören auch die Wasserbüffel in Erlensee.
    Angeblich haben sie in Hessen ja die größte Wasserbüffel-Herde.

    http://www.fr-online.de/rhein-main/wasserbueffel-renaturierung-wasserbueffel-machen-aus-flugplatz--sumpf,1472796,25465450.html

    In Erlensee sind sie inzwischen wieder ins Winterquartier umgezogen.

    https://www.erlensee-aktuell.com/2016/11/12/sie-sin-all-im-stall-umzug-der-wasserbueffel-herde-ins-winterquartier/

    In dem Frühjahr werden sie dort vom Western-Club Erlensee mit Spalier begrüßt. Es findet dann ein richtiges Volksfest statt.

    Dieses Projekt ist bei den Naturschützern allerdings umstritten, denn sie richten auch Schaden an.

    Liebe Grüße, ganz lieben Dank fürs Mitmachen und ich wünsche dir eine schöne neue Woche
    Christa

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ingrid,
    die Gewürz-Walnüsse interessieren mich. Da werde ich gleich mal nach dem Rezept schauen.
    Deine Bilder "duften" verführerisch....
    Angenehmen Wochenstart
    moni

    AntwortenLöschen
  4. Wie ansprechend deine Zusammenstellung aussieht, liebe Ingrid.
    Ich knabbere Nüsse auch so gern. Dieses Jahr hat unser Baum leider nur recht wenige Früchte reifen lassen. Sonst verschenke ich immer großzügig, aber nun muss ich selber schauen wo ich noch welche herbekomme, weil ich sie auch gerne in der Küche verwende. Gewürznüsse habe ich noch keine selber hergestellt, aber das liest sich sehr interessant, was du da alles beifügst. Und deine Fotos gefallen mir auch sehr gut, die einzelnen, sowie auch die Collagen.

    ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  5. Da hast Du ein vielfälltiges Gewürzsortiment,liebe Ingrid, ich kann es förmlich riechen.
    Deine Bearbeitungen gefallen mir alle!
    herzliche Grüße, Klärchen

    AntwortenLöschen